Limnoterra
Limnoterra

Leistungen & Referenzen

Limnoterra bietet ökologische Fachbeiträge an und kooperiert gerne mit Planungsbüros sowie behördlichen und wissenschaftlichen Einrichtungen.

 

Unsere Leistungen erstrecken sich vorwiegend auf die aquatische und terrestrische Flora und Vegetation (Algen, Flechten, Moose, Farne & Blütenpflanzen).

 

Limnologie  Vegetationsökologie  Biostatistik & GIS  Foto & Grafik

Für Auftraggeber/Planungsbüros erbrachte
limnologische und vegetationsökologische Leistungen

 

2018

  • Pilotkartierung zu FFH-Lebensraum- und Biotoptypen 2018. Bietergemeinschaft BluME*.
    Auftraggeber: LUBW.

  • Tauchkartierung Wasserpflanzen. LRT 3149, Schertlesee. Auswertung nach Phylib-Verfahren.
    IUS Weibel & Ness GmbH.

  • Aufnahme geschützter Waldbiotope und Lebensraumtypen. Windpark Zeller Blauen.
    Planungsbüro Gottfriedsen.

  • Managementplan Rehgebirge und Pfuhlbach (7224-311). LRT 3260 & LRT 91 E0*. ILN-Singen. Auftraggeber: Regierungspräsidium Stuttgart.

  • Statistische Daten-Analyse im Rahmen des Projektes „Wirkungsermittlung von Stadtklimaeffekten auf Biota anhand des Bioindikators Flechte (Wiesbaden und Mainz)“. Technische Hochschule Mittelhessen Fachbereich Life Science Engineering. Prof. Dr. Ute Windisch.
    Auftraggeber: Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie Fachzentrum Klimawandel.

2017

  • Pilotkartierung zu FFH-Lebensraum- und Biotoptypen 2017. Bietergemeinschaft BluME.
    Auftraggeber: LUBW.

  • Erfassung der Bodenvegetation innerhalb ausgewählter Flächen und entlang von Wegkörpern in sieben potentiellen Lichtwaldräumen im Regionalen Waldschutzgebiet Schwetzinger Hardt. Auswertung der erfassten Daten in Bezug auf das Lichtwaldpotential der kartierten Flächen (Flächenpriorisierung).
    Auftraggeber: Forst Baden-Württemberg (ForstBW).

  • Biomonitoring im Polder Söllingen/Greffern. Tauchkartierung Wasserpflanzen. LRT 3140, 3260. Spang, Fischer, Natschka GmbH.
    Auftraggeber: RP Karlsruhe (Ref. 53.2) Landesbetrieb Gewässer.

  • Tauchkartierung in Fließgewässern und Seen im Polder Altenheim. LRT 3260, 3140.
    Auftraggeber: RP Freiburg (Ref. 53.3).

  • Floristisch-vegetationskundliche Erhebungen an zehn Wiesen im Park der Villa Berg (Stuttgart) im Jahr 2017.
    Auftraggeber: Büro Gottfriedsen.

  • Managementplan Filsalb (7423-342). Still- und Fließgewässer. ILN-Singen.
    Auftraggeber: Regierungspräsidium Tübingen.

2016

  • Aufbau eines Kryptogamen- und Kormophytenmonitorings in schutzwürdigen, lichten Kiefernwaldbereichen der Düne „am Hohen Stein“ im Reilinger Eck ( Regionales Waldschutzgebiet Schwetzinger Hardt). Auftraggeber: Forst Baden-Württemberg (ForstBW).

  • Statistische Analysen im Rahmen des Projektes „Wirkungsermittlung von Stadtklimaeffekten anhand von Flechten“. Pilotstudie im Rahmen des Forschungsprogramms INKLIM-A. Technische Hochschule Mittelhessen Fachbereich Life Science Engineering. Prof. Dr. Ute Windisch. Auftraggeber: Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie Fachzentrum Klimawandel.

  • Pilotkartierung zu FFH-Lebensraum- und Biotoptypen 2016. Bietergemeinschaft BluME.
    Auftraggeber: LUBW.

  • Tauchkartierung Wasserpflanzen. LRT 3140 & LRT 3150. Fermasee, Grünenwasser, Ententeich, Schertlesee. Auswertung nach Phylib-Verfahren. IUS Weibel & Ness GmbH.

  • Beprobung Diatomeen in Fließgewässern für die WRRL (Hessen). Dr. L. King.
    Auftraggeber: Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie.

  • Beprobung submerser Makrophyten und des Phytobenthos für die WRRL. Büro für Ökologie und Vegetationskunde, Dr. W. Schütz. Auftraggeber: Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (Sachsen-Anhalt).

  • Dicke Trespe (Bromus grosssus). Erfassung und Bewertung von Biotop Randbereichen und Landschaftselementen. Tier- und Landschaftsökologie. Dr. Jürgen Deuschle.

2015

  • MVP – Mit Vielfalt Punkten. Biodiversität von Schweizer Landwirtschaftsbetrieben - Floristische Untersuchungen.
    Auftraggeber: Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL).

  • MaP Nagolder Heckengäu. LRT 3260. ILN-Singen.
    Auftraggeber: RP Stuttgart (Ref. 56).

  • ÖRA Pfronstetten-Geisingen/Huldstetten (Landkreis Reutlingen). Grünland, Ackerbegleitflora. Planungsbüro Gottfriedsen.
    Auftraggeber: LGL Stuttgart.

  • Pilotkartierung zu FFH-Lebensraum- und Biotoptypen 2015. Bietergemeinschaft BluME.
    Auftraggeber: LUBW.

  • Biomonitoring im Polder Söllingen/Greffern. Tauchkartierung Wasserpflanzen. LRT 3140, 3260. Spang, Fischer, Natschka GmbH.
    Auftraggeber: RP Karlsruhe (Ref. 53.2) Landesbetrieb Gewässer.

  • Aufnahme der submersen Makrophyten und des Phytobenthos für die Wasserrahmenrichtlinie. LRT 3260. Büro für Ökologie und Vegetationskunde, Dr. W. Schütz
    Auftraggeber: LUBW.

2014

  • ÖRA Rottenburg-Baisingen (Süd), Landkreis Tübingen. LRT 6510 Magere Flachland Mähwiesen, Dicke Trespe (Bromus grosssus), Erfassung und Bewertung der Biotop Randbereiche und Landschaftselemente. Vogelarten Feldlerche, Rebhuhn, Steinkauz und Wiesenschafstelze. Planungsbüro Gottfriedsen.
    Auftraggeber: LGL Stuttgart.

  • Erfassung der Torfmoosvorkommen im Tannhauser Ried und Burger Moos im Rahmen von Ökokonto-Maßnahmen. IUP Institut für Umweltplanung. Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU).

  • Tauchkartierung in Fließgewässern und Seen im Polder Altenheim. LRT 3260, 3140.
    Spang, Fischer, Natschka GmbH.
    Auftraggeber: RP Freiburg (Ref. 53.3).

  • Mitarbeit Managementplan für das FFH-Gebiet 8021-311 „Riede und Gewässer bei Mengen und Pfullendorf." LRT 3150, 3160. ILN-Singen.
    Auftraggeber: RP Tübingen (Ref. 56).

  • Begutachtung der Lebensräume und Arten im Rahmen von Felssicherungsmaßnahmen an der Ruine Reußenstein. Tier- und Landschaftsökologie. Dr. J. Deuschle.

2013

  • Tauchkartierung in Fließgewässern und Seen im Polder Altenheim. LRT 3260, 3140. Büro für Ökologie und Vegetationskunde, Dr. W. Schütz.
    Auftraggeber: RP Freiburg (Ref. 53.3).

  • Tauchkartierung Wasserpflanzen. LRT 3140, 3260. Niederrimsinger Baggersee. IUS Weibel & Ness GmbH.
    Auftraggeber: RP Freiburg (Ref. 53.3).

  • Quellenkartierung LRT 7220. MaP Calwer Heckengäu. IUP Institut für Umweltplanung.
    Auftraggeber: RP Stuttgart (Ref. 56).

  • Standortkundliche Untersuchung zu Orchideenvorkommen. Schwarzwaldbahn LRT *6210 und LRT 6510. Tier- und Landschaftsökologie.

  • ÖRA Wallhausen. Grünland, Ackerbegleitflora. Tier- und Landschaftsökologie.
    Auftraggeber: LGL Stuttgart.

  • ÖRA Görwihl-Strittmatt. Waldbiotoptypen, Grünland. ILN-Singen.
    Auftraggeber: LGL Stuttgart.

  • ÖRA Brigachtal. Grünland, Ackerbegleitflora, Gewässerstruktur. Planungsbüro Gottfriedsen.
    Auftraggeber: LGL Stuttgart.

2012

  • Aufnahme der submersen Makrophyten und des Phytobenthos für die Wasserrahmenrichtlinie. LRT 3260. Büro für Ökologie und Vegetationskunde.
    Auftraggeber: LUBW.

  • Tauchkartierung in Fließgewässern und Seen im Polder Altenheim. LRT 3260, 3140. Büro für Ökologie und Vegetationskunde, Dr. W. Schütz.
    Auftraggeber: RP Freiburg (Ref. 53.3).

  • MaP Calwer Heckengäu. Kartierung größerer Anteile LRT 7220, 5130, 6510, 6210, 3260. IUP Institut für Umweltplanung.
    Auftraggeber: RP Stuttgart (Ref. 56).

  • Ermittlung von Potentialflächen zur Wiederherstellung der LRT 6510 und LRT 6210. Planungsbüro Gottfriedsen.
    Auftraggeber: Landratsamt Böblingen.

  • Kartierung und Beschreibung der Biotoptypen und FFH-Lebensräume im Rahmen des Alternativenvergleichs PSW Atdorf am Habsberg und Ahaberg (Schluchsee). IUS Weibel & Ness GmbH.
    Auftraggeber: Schluchseewerk AG.

2011

  • Biomonitoring im Polder Söllingen/Greffern. Tauchkartierung Wasserpflanzen. LRT 3140, 3260. Spang, Fischer, Natschka GmbH.
    Auftraggeber: RP Karlsruhe (Ref. 53.2) Landesbetrieb Gewässer.

  • Ökologische Zustandsüberwachung der Stuttgarter Wildparkseen. LRT 3150, 3130.
    Auftraggeber: EnBW.

  • Limnologische Untersuchung des Weimarsees bei Altenburg. LRT 3150. Universität Hohenheim. Institut für Landschafts- und Pflanzenökologie.
    Auftraggeber: Interessengemeinschaft Weimarsee e.V.

  • Plankton und Wasserpflanzen des Gelterswooges. LRT 3160. Gesellschaft für Angewandte Landschaftsökologie und Umweltplanung Dr. Ott mbH.
    Auftraggeber: Stadtverwaltung Kaiserslautern.

  • MaP Strohgäu und Unteres Enztal. Kartierung der Enz von Roßwag bis Besigheim. LRT 3260, 3270, 6430, 92E0. IUP Institut für Umweltplanung.
    Auftraggeber: RP Tübingen (Ref. 56).

*         Bietergemeinschaft Biotop-, LRT- und Mähwiesen-Erfassungen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2004-2019 Limnoterra, Dr. H. Tremp