Limnoterra
Limnoterra

Biostatistik & GIS

Biostatistik

Wissenschaft ohne Praxis ist bodenlos, und Praxis ohne Wissenschaft ist kopflos  (teilw. nach H. Puchta 1840).

 

Daten für Natur- und Umweltschutz werden zunehmend unter Einsatz erheblicher finanzieller und zeitlicher Ressourcen erhoben. Gleichzeitig lässt sich in diesem Arbeitsfeld - dies gilt für Naturschutzverwaltung & Wissenschaft gleichermaßen -
das Phänomen „datenreich & inhaltsarm“ diagnostizieren.


Häufig liegt dies am Fehlen (1) realistischer und nachprüfbarer Zieldefinitionen bzw. falsifizierbarer Hypothesen, (2) der Nicht-Berücksichtigung statistischer Beprobungs-konzepte, (3) der Wahl ungeeigneter Objekte und Parameter sowie (4) Ignoranz.

MDC: minimum detectable change.

 

 

Viele Tätigkeitsfelder des praktischen Naturschutzes, wie Einzelfallbetrachtungen (z.B. Nachweis geschützter Arten) & Expertenklassifikationen bedürfen keiner statistischen Analyse. 

Hingegen sollte bei Biodiversitäts(Klima)monitoring, Bewirtschaftungsvergleichen, Erfolgskontrollen von Maßnahmen oder Indikatorarten-Analysen, auf eine statistische Konzeption und Fehlerbetrachtung nicht verzichtet werden.

 

Wir unterstützen Sie bei

  • der Auswahl biologisch-statistischer Methodik

  • der Klärung von Untersuchungszielen

  • der Einpassung Ihrer Fragestellung in ein statistisch tragfähiges Konzept

  • der Geländeaufnahme (Daten, die i.o.S. tatsächlich verwendbar sind)

  • der Auswertung mit geeigneter Software

  • der Ergebnisinterpretation

  • Mitarbeiter-Training (Kursangebot).

 

               Machen Sie mehr aus ihren Daten!

Balancing statistical reliability and cost efficiency in resource assessment.
Limnoterra_Statistical_reliability_Cost_[...]
PDF-Dokument [636.3 KB]

Geografische Informationssysteme (GIS)

 

Limnoterra arbeitet mit leistungsfähigen Geografischen Informationssystemen (GIS) und erstellt digitale Karten gewünschter Datenformate.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2004-2019 Limnoterra, Dr. H. Tremp