Limnoterra
Limnoterra

Hier finden Sie Limnoterra

Dr. H. Tremp
Schuhgasse 2
71083 Herrenberg

 

Kontaktformular

MEta-information LIMNOTERRA

 

  • nicht unterhaltsam
  • immer informativ
  • 40.000 Aufrufe/Jahr

       Willkommen bei Limnoterra

 

Limnoterra - Angewandte Ökologie

 

  • ein institutionell unabhängiges Gutachterbüro in Baden-Württemberg

  • untersucht Vegetation und Flora in Wasser- und Landlebensräumen

  • bearbeitet wissenschaftliche und planerische Aufgaben

  • fokussiert auf die Repräsentationslücke-Ökologie in Medien & Politik

  • hinterfragt nicht-plausibilisierte grüne Zukunftstechnologien1

  • baut auf Verständnis - nicht auf Übernahme von Positionen

  • verwendet ausschließlich eigene Bilder und Texte2

 

 

  • recherchiert
  • argumentiert
  • veranschaulicht
  • schätzt Pluralität



     

Zweifellos erhält uns die Natur. Ist sie aber dafür da, gerade uns zu erhalten?

 

Das Laboratorium des Ökologen ist Gottes Natur
 Und sein Arbeitsfeld - die ganze Welt.

 

Heinrich K. Walter (Bedeutender deutscher Geobotaniker.
                           Geb. 1898 in Odessa - gest. 1989 in Stuttgart-Birkach)

 

 

Kernkompetenzen

Limnoterra ist ein Kunstbegriff. Limno ~ Binnengewässer. Terra = Erde.

1 Mit zunehmender Empfindlichkeit von Gesellschaft & Politik (high-income economies) ggü. Klimawandel &
   schwindender Biodiversität, entwickeln sich Themenfelder, Märkte, Strukturen, die ausschließlich in die Kate-
   gorie symbolische Ökologie (Gerhard Hard) & Wohlfühlökologie (Wolfgang Haber) einzuordnen sind.

   Sie verursachen Kosten und verzögern bzw. verhindern so wirksame Maßnahmen.

 

   Da in der Klimadebatte die Zukunft vorweggenommen werden muss, sind Marktlösungen - die reagieren meist
   nur auf eine hohe Nachfrage - oft weder zweckdienlich noch nachhaltig. Die Begeisterung für Ökologie und
   Bioökonomie ist relativ neu. Davor wurden entsprechende Forschungs- bzw. Lösungsansätze und deren Vertre-
   terinnen eher belächelt. Dies wäre nicht weiter schlimm, würde Ökologie, vor allem im Umfeld relevanter
   (Schlüssel)Technologien, heute tatsächlich mehrheitlich von Ökologinnen betrieben.


   Deren Platz besetzt aber - noch, oder schon wieder? -  ein geschmeidig-anpassungsfähiger Zeitgeist.

 

2 Die wenigen Ausnahmen sind Beispiele unreflektierter Umwelt-Berichterstattung und als solche kenntlich.

Druckversion | Sitemap
© 2004-2023 Limnoterra, Dr. H. Tremp